Tarabuco - Wo es nur am Sonntag Touristen hat

Zitat: "Bolivien Reisekompass" © www.Sebra-Verlag.de, Hamburg;  © Hella Braune und Frank Semper

Die Strasse von Sucre ist die ersten 25 Kilometer bis Yamparaes asphaltiert.

Es geht durch eine bergige Kakteenlandschaft entlang der stillgelegten Bahnlinie. Einige Kilometer hinter Yamparaes führt ein Weg nach Sotomayor ab. In Sotomayor stehen chullpas der Yampaez-Kultur, die am Oberlauf des Rio Pilcomayo entstand. Heute werden hier Wein angebaut und Körbe geflochten.

Tarabuco ist 65 Kilometer von Sucre entfernt. Die Hauptattraktion ist der bunte Sonntagsmarkt. Der Markt ist klein und an manchen Tagen sind ebenso viele Touristen mit versteckter Kamera unterwegs wie Tarabucos.

In den engen Gassen bilden sich Menschentrauben um die Schlangenbeschwörer, die ihre glänzende Fettcreme den Mutigen auf die Hand schmieren. In den alten Schmieden wird das glühende Feuer mit einem Blasebalg entfacht, und Eselkarawanen werden durch das Dorf getrieben. Am interessantesten ist der bunte Fleisch- und Gemüsemarkt, der sich wie zu Kolonialzeiten in einem gepflasterten Innenhof befindet. Die Bäuerinnen haben ihre bunten Peperoni ausgebreitet. Aus prallen Säcken werden Kokablätter verkauft, und unter den Arkaden lässt man sich nieder, um sich aus den grossen Fleischtöpfen zu stärken. Im Zentrum blau: der berühmte Sonntagsmarkt von Tarabuco.

Trachten mit dem typischen Tarabuco-Muster

Monteagudo, etwa hundert Kilometer nach Tarabuco

In Monteagudo besuchte ich mit zwei Freundinnen die Landwirtschaftliche Ausstellung. Trotz bester Voraussetzungen (mit zwei Frauen gleichzeitig unterwegs...) gehört dieses Wochenende mitunter zu den schlimmsten Erfahrungen der gesamten Bolivienzeit. Die 20-stündige Fahrt mit dem Bus auf der als "schlechteste" Strasse bekannten Strecke, war für mich etwas zuviel. Die "feria" (Ausstellung) erfüllte unsere Erwartung nicht im Geringsten. Besoffene auf Schritt und Tritt, überlaute Musik an allen Ecken, das miserabelste Essen...

Aber offenbar eine bleibende Erinnerung!